Loading...

FAQ - Häufige Fragen


  • Kann ich zu Ihrer Beratung kommen, wenn ich noch viel Alkohol trinke oder noch Betäubungsmittel nehme ? Ja, können Sie, wenn Sie am Tag der Beratung vorher keinen Alkohol trinken und vorher keine Betäubungsmittel einnehmen. "Vorher" heisst am Tag der Beratung, also ca 6 Std. vor Ihrem Termin.
  • Wann sollte ich eine MPU Beratung aufsuchen ? Am besten sofort, wenn Sie den Führerschein wegen Alkohol oder Drogen verloren haben, da Sie wahrscheinlich Abstinenznachweise bei Ihrer MPU vorlegen müssen.
  • Muß ich mein Leben lang auf Alkohol verzichten, bei einer Alkohol-MPU ? Nein, es kommt immer auf den Einzelfall an. Wenn Sie kontrolliert trinken können, brauchen Sie keine Abstinenz auf Lebenszeit, um den Führerschein zu behalten.
  • Brauche ich Abstinenznachweise ? Bei einer Drogen-, oder Alkohol-MPU brauchen Sie diese meistens, es gibt Ausnahmen bei besonders günstigen Fällen.
  • Macht Frau Hoheisel die Abstinenzbelege ? Nein, die Abstinenzbelege erhalten Sie nur von einem nach ISO/IEC 17025 für forensische Toxikologie akkrediertem Labor, welches nach den Richtlinien der GTFCH (Gesellschaft für Toxikologische und Forensische Chemie) arbeitet.
  • Warum erhalte ich keinen Rückruf ? Frau Hoheisel benutzt kein Smarthandy und konzentriert sich während einer Beratung oder während einem Kurs auf die Menschen, die ihr im "Real-Life", also im echten Leben, gegenüber sitzen. Auch Sie werden froh sein, wenn während Ihrer Beratung kein Telefon stört.
  • Wieviele Stunden brauche ich für eine MPU-Vorbereitung ? Es gibt hier keine festgelegten Richtlinien. Wenn Sie selbst etwas beitragen, sich in das Thema einlesen, Aufgaben schriftlich alleine ausführen können, brauchen Sie nur wenige Stunden. Wenn Sie keine Zeit oder Lust haben, sich alleine mit dem Thema zu beschäftigen, brauchen Sie mehrere Stunden. Entscheidend ist natuerlich auch der Grund Ihres Führerscheinsverlusts und Ihre MPU Fragestellung.
  • Ich habe nur einmal einen Joint geraucht, muß ich jetzt zur MPU ? Nein, Sie werden vorher die Gelegenheit bekommen, durch ein Ärztliches Gutachten, Ihren Einmalkonsum darzulegen und so eine MPU verhindern.
  • Soll ich Einzelstunden nehmen oder einen Kurs buchen ? Ein Kurs ist der bequemere Weg, da Sie die Themen vorgegeben bekommen, jedoch müßen Sie sich an die vorgegebenen Termine halten. Bei Einzelstunden können Sie selbst die Termine bestimmen (abhängig natürlich davon, wann Frau Hoheisel kann) - müßen aber selbst auch mehr tun, z.B. sich alleine in die Themen einarbeiten und lesen.
  • Sollte ich einen Anwalt einschalten ? Ein Anwalt ist immer sinnvoll, wenn es um Sperrfristverkürzung geht. Wenn Sie aber ein Jahr Abstinenzpflichtig sind, nützt die Sperrfristverkürzung nichts.
  • Was passiert mit meinen Daten, die ich preisgebe ? Frau Hoheisel arbeitet nur mit Papier und Stift und vernichtet alles, sobald Sie die Beratung abgeschlossen haben. Sie brauchen keine Angst haben betr. Einkaufs Ihrer Drogen in der Vergangenheit.
  • Sind Ihre Bewertungen im Netz echt ? Ja, und besonders danke ich den Menschen, die irgendwelche Unwahrheiten erzählen, denn das sind die Leute, die ich nicht mehr annehme und sie belegen meine echte reale Existenz. Wichtig im Digitalen Zeitalter !
  • Ich habe Sie angelogen. Kann ich wiederkommen ? Ja, mit der Wahrheit. Frau Hoheisel bewertet niemanden, da es verständlich ist, wenn man in solch einer Lage nicht gleich alles offenbaren will. Wir alle sind Menschen und machen Fehler - entscheidend ist, wie wir mit Fehlern umgehen.
  • Kann ich Einzelstunden buchen ? Ja, in der Praxis Haertlmayr 84034 Landshut Gabelsbergerstr. 50 immer Dienstag & Freitag 18 Uhr
  • Ich habe ein negatives Gutachten bekommen. Was nun? Sie können bei Frau Hoheisel einen Termin zur Gutachtenanalyse vereinbaren. Frau Hoheisel weiß nicht, warum ein Gutachten negativ wurde und muß es erst lesen. Es gibt keine Zusammenarbeit zwischen MPU Beratern und Begutachtungsstellen in Deutschland.
  • Wo kann ich nachlesen, warum mir zu 6 oder 12 Monaten Abstinenz geraten wird ? In diesem Buch: „Urteilsbildung in der Fahreignungsbegutachtung – Beurteilungskriterien“ Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Verkehrspsychologie (DGVP) und Deutsche Gesellschaft für Verkehrsmedizin (DGVM), Kirschbaum Verlag 2013, 3. Auflage
  • Welche Cookies werden über den Gebrauch Ihrer Homepage gesetzt ? 1. Cookie Consent 2. Google Anlaytics. Diese Cookies können Sie sofort wieder löschen über "Temp", und "Löschung aller Cookies".
  • Wen empfehlen Sie, wenn man bei Ihnen keinen Termin aktuell bekommt ? Psychologe Herrn Karsten Lang München Sendling Tel. 0179-2294132
  • Was nervt Frau Hoheisel ? Menschen die nicht zahlen, oder die im Vorraus schon Bescheinigungen anfordern und dann nicht kommen, und Menschen, die sich dauernd über die Kosten beschweren. Frau Hoheisel ist bemüht mit so wenigen Stunden wie möglich, Ihre MPU Vorbereitung zu bearbeiten. Wenn Sie aber unter der Wirkung von Alkohol oder Drogen gefahren sind und in Folge dessen einen Unfall verursacht haben, ist solch ein Fall eine gutachterliche Doppel-Fragestellung und wird anders bewertet von der Begutachtungsstelle.
Zur Anmeldung