Loading...

Iris Hoheisel


 
Ausbildung von Frau Hoheisel
 
 
  • Studium Diplom-Psychologie LMU Universität München
     
  • Verkehrspsychologie Seminar bei ehem. Obergutachter Prof. Werner Kannheiser  
     
  • Institut für Fragen zu Drogen und Alkohol im Straßenverkehr gGmbH München  
     
  • Langjährige Erfahrung als Beraterin in der Hallertau & Landshut
 
  • Warum wurden Sie Verkehrspsychologin ? Weil der coolste (= Mensch ohne Angeberei und fachlich bewandert) Professor an der LMU-Universität München dieses Fach anbat und weil ich mich in einen Mann verliebte, der auf Droge war.
  • Welche Musik hören Sie ? Paul Kalbrenner, Moby, Russiche Choräle, ACDC, Grönemeyer, Moby, J.S. Bach, Elektronische Musik.. wenn nicht nur der Beat überwiegt,
  • Was taten Sie vor Ihrer jetzigen Tätigkeit ? Studium Philosophie und Theaterspiel in freier Gruppe Nürnberg. Au Pair - Mädchen in Paris für 1 Jahr, Westafrika alleine, Aufenthalt bei Geistheiler Hans Joachim Starcweski
  • Wie würden Sie sich auf eine MPU vorbereiten  ? Ich würde mich in Foren zu dem Thema einloggen und ganz viel lesen.
  • Wie denken Sie über eine Legalisierung betr. Cannabis ? Ich bin dafür, weil die Jungen Leute, die da mal einen einzigen Joint rauchen, zu Unrecht kriminalisiert werden. Ich erlebe immer wieder, wie Menschen die ein paar Gramm Marihuana bei sich haben, mit Handschellen abgeführt werden oder eine Hausdurchsuchung erleben, obwohl sie niemanden angregiffen haben.
  • Was ist Ihr Ziel mit Ihrer Arbeit ? Mein Ziel ist, daß die Leute nüchtern Autofahren, da heutzutage die PS mehr sind, wie die aktiven Gehirnzellen des Fahrers. Leider ist ein Auto heutzutage auch eine Waffe, und deswegen sollten sich nur nüchterne klare bewusste Fahrer ans Lenkrad setzen.